15.07.2019 in Ankündigungen von SPD Altenburger Land

Elisabeth Kaiser am Mittwoch in Meuselwitz

 
Elisabeth Kaiser

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser ist am Mittwochmorgen (17. Juli) zwischen 10:00 und 11:30 Uhr auf dem Meuselwitzer Marktplatz anzutreffen.

28.06.2019 in Wohnen & Leben von SPD Altenburger Land

Mehr Wohngeld - mehr Gerechtigkeit

 

Heute, am 28. Juni 2019 wird das Wohngeldstärkungsgesetz in den Deutschen Bundestag eingebracht. "Ab 2020 werden mehr Haushalte mehr Wohngeld erhalten. Davon profitieren 660.000 Menschen in unserem Land. Mit einer Dynamisierung wird das Wohngeld alle zwei Jahre an die Miet- und Einkommensentwicklung automatisch angepasst. Das ist ein echter sozialpolitischer Fortschritt", so Elisabeth Kaiser.

27.06.2019 in Ankündigungen von SPD Altenburger Land

Elisabeth Kaiser unterwegs in Ostthüringen - in Altenburg, Eisenberg, Gera, Greiz, Saalburg-Ebersdorf, Schmölln ...

 

Unter dem Motto "Gekommen, um zu hören" ist die Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser am Mittwoch, den 3. Juli, und Donnerstag, den 4. Juli, in Ostthüringen unterwegs. Außerdem macht sie in derselben Woche auch im Landkreis Greiz Station.Unter dem Motto "Gekommen, um zu hören" ist die Ostthüringer Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser am Mittwoch, den 3. Juli, und Donnerstag, den 4. Juli, in Ostthüringen unterwegs. Außerdem macht sie in derselben Woche auch im Landkreis Greiz Station.

19.06.2019 in Kreistag von SPD Altenburger Land

SPD & BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN bilden gemeinsame Kreistagsfraktion

 
Fraktionsspitze aus Schenk, Prehl & Schrade
 

Die sieben gewählten Mitglieder der Liste der SPD Altenburger Land bilden im künftigen Kreistag eine gemeinsame Fraktion mit den zwei gewählten Mitgliedern von BÜNDIS 90 / Die Grünen.

06.06.2019 in Ankündigungen von SPD Altenburger Land

Bürgersprechstunde von Elisabeth Kaiser in Altenburg

 
Elisabeth Kaiser

Auch nächste Woche ist die SPD-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser in Altenburg unterwegs, um mit Bürgerinnen und Bürgern ihrer Heimatregion ins Gespräch zu kommen.

31.05.2019 in Ankündigungen von SPD Altenburger Land

Bundesprogramm "Demokratie leben!" - Bewerbungsphase für neue Förderperiode startet

 
Elisabeth Kaiser

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser informiert, dass das Bundesprogramm "Demokratie leben!" des Bundesfamilienministeriums 2020 in die zweite Förderperiode geht. Die ersten Förderaufrufe wurden veröffentlicht und die Interessenbekundungsverfahren startete am 27. Mai 2019 (siehe: www.demokratie-leben.de).

"Demokratie leben!" ist das finanzstärkste und weitreichendste Programm der Bundesregierung zur Demokratieförderung und Extremismusprävention. 2019 stehen insgesamt 115,5 Millionen Euro zur Verfügung.

31.05.2019 in Gesundheit von SPD Altenburger Land

Gesundheitspolitik im Fokus

 
Elisabeth Kaiser

Am vergangenen Donnerstag luden Elisabeth Kaiser und der SPD-Gesundheitsexperte, Prof. Dr. Karl Lauterbach zur Veranstaltung "Zukunft der Pflege" ein.

Gut 50 Interessierte aus ganz Thüringen folgten den Ausführungen der beiden Bundestagsabgeordneten. Kaiser stellte zu Beginn einige der Verbesserungen vor, die die Große Koalition in den Bereichen Arbeit und Soziales im letzten Jahr auf den Weg gebracht hatte.

05.05.2019 in Kreistag von SPD Altenburger Land

"Weil wir zu Hause sind"

 

Liebe Wählerinnen und Wähler,

am 26. Mai finden neben den Europawahlen auch Kommunalwahlen in Thüringen statt. Die SPD im Altenburger Land tritt mit starken Kandidatinnen und Kandidaten und einem guten Programm zur Kreistagswahl an.

03.05.2019 in Bundestag von SPD Altenburger Land

Kaiser: "Politik muss Ostdeutschland im Blick behalten"

 
Elisabeth Kaiser

Anlässlich der am Dienstag von der Friedrich-Ebert-Stiftung veröffentlichten Studie "Ungleiches Deutschland" erklärt die Ostthüringer SPD-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser: "Die Studie zeigt, dass es Deutschland im europäischen Durchschnitt zwar gut geht, die Gräben zwischen reichen und ärmeren Gegenden innerhalb Deutschlands aber enorm sind. Während viele Städte und ihr Umland boomen, kämpfen Regionen im Osten, aber auch Kommunen im Ruhrgebiet, mit schweren Strukturproblemen."

13.04.2019 in Gemeinderat

Wahlprogramm der SPD / Wählergemeinschaft der SPD Langenleuba-Niederhain

 

Für die Wahl des neuen Gemeinederates in Langenleuba-Niederhain am 26.05.2019 wurde nachfolgendes Wahlprogramm erarbeitet.

08.04.2019 in Gemeinderat

Kandidatenliste - Gemeinderat Langenleuba-Niederhain

 

Für die Wahl des neuen Gemeinderates in Langenleuba-Niederhain am 26.05.2019 hat die "SPD / Wählergemeinschaft der SPD Langenleuba-Niederhain" nachfolgede Liste aufgestellt.

08.04.2019 in Gemeinderat

Kandidatenliste der SPD in der Gemeinde Nobitz

 

Mit dem Motto „Eine starke Mannschaft für eine starke Gemeinde“ können wir unseren Bürgerinnen und Bürgern ein breites Angebot von Erfahrung, Kompetenz und Engagement bieten. Ganz besonders freuen wir uns, aus allen drei ehemaligen Gebietskörperschaften (Nobitz / Saara / Wieratal) Vertreter auf der Kandidatenliste zu haben. Mit allen 19 Kandidatinnen und Kandidaten können wir ein breites Spektrum unseres gesellschaftlichen Lebens abbilden und werden Kernkompetenzen noch mehr in den Fokus rücken.

02.04.2019 in Bundestag von SPD Altenburger Land

Ein gerechtes Land braucht starke Kommunen

 
Elisabeth Kaiser

Elisabeth Kaiser, Mitglied im Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen ist mit der bisherigen Arbeit der Regierung zufrieden: "Die finanzielle Situation der Städte, Gemeinden und Kreise hat sich in Deutschland verbessert - dank guter Konjunktur und der Politik der Großen Koalition. Die SPD nutzt ihren Handlungsspielraum in der Koalition, um die Kommunen weiter zu stärken."

21.03.2019 in Soziales von SPD Altenburger Land

Stellungnahme der 12 jungen, neuen SPD-Abgeordneten zur Grundrente

 
Elisabeth Kaiser

Die Junge Union und ihr neuer Vorsitzender lehnen die Grundrente ab. Das zeigt vor allem eins: Ihnen sind Spitzenverdiener*innen und Vermögende wichtiger als die Bekämpfung von Altersarmut. Tilman Kuban hat nicht verstanden, dass es statt neoliberaler Steuersenkungen Solidarität und richtig verstandene Generationengerechtigkeit braucht.